Tell Us The Truth

Ist das, was man glaubt nicht immer auch die Wahrheit? Der Punk! Kongress versteht sich in erster Linie als Forum. Deshalb freuen wir uns über Kommentare, Anregungen und Einwände.

Isn´t that what you belive also always the truth? Punk! Kongress is mainly meant as a forum. So please enter your comments, suggestions or objections in the space provided below.

Hier geht es zu: ALLE MACHT DER SUPER8
Beitrag schreiben / add comment
Autor Beitrag

Datum: 15.07.2008
Autor: DarkLink
Eintrag: 271

Eins kann ich sagen, Punks sind alle dumm. Ich kenn keinen der überhaupt mal eine soziologische Theorie durch Selbsterkenntnis aufgestellt hat. Die meisten machen einen dummen nichtsbringenden Hauptschulabschluss, müssen sogar dafür lernen. Ich sag ja dumm. Lernen muss niemand, empirische Erkenntniswege kennen die nicht. Ihr Verhalten ist nicht logisch nachvollziehbar, sie haben keine Weltanschauung, weil sie keine Erfahrung haben, wie das Leben aller in Symbiose mit dem Ganzen funktioniert. Lest erstmal Bücher, eine Menge, seht alle Probleme dieser Welt, kennt sie und urteilt dann über ein System. Ich bin der Meinung, Punks haben diese Weltsicht nicht, da sie die Fakten des Leidens nicht komplett kennen, aber labern wie bekloppte, ich bin für Anarchie. Was bringt das? Wachstum für sein eigenes Sein ist durch Leben ohne Struktur in Bezug auf die Gesellschaft nicht möglich.

Datum: 29.04.2008
Autor: ickepunk
Eintrag: 270

punk sein is ne lebenseinstellung kann man nicht einfach werden,ich (heute 40) bewege mich nun schon 25 jahre in diese scene ich habe es auch immer gelebt und werde es auch weiterhin tun

Datum: 13.04.2008
Autor: Manuel
Eintrag: 269

ich mach mir große sorgen von meinen bruder david.
er ist ein punk un will seine meinung nicht ändern, er ist 23 jahre alt, ohne arbeit und tut nur saufen saufen saufen. Meine eltern sind krank vor sorge und suche momentan nach antworten. warum will er sich nicht ändern, ich brauche typs um ihn darauß zu hollen

manuel 16 jahre

Datum: 11.04.2008
Autor: KeKs
Eintrag: 268

hi
meine meinung ist jeder kann sein leben so leben wie er will! ob Punk oder Hopper ..
ich denke das wichtige bei musik ist das es um musik geht .. versucht mal die definiton für musik zu finden ganz einfach (leidenschaftliche aüßerung ein ereigniss zu beschreiben) ob mit gitarre oder mit klavier jeder song hat eine geschichte das hört sich sehr oberflächlich an ist aber ganz einfach:

ihr könnt punks sein ihr könnt gothcis sein oder wie auch immer ... aber überlegt euch warum ihr das sein wollt z.B wollt ihr anders sein oke .. aber wenn ihr ihr selbst seit seit ihr immer anders den euch selbst gibt es kein 2.mal aber punks gothics und matler gibt es tausenede gilt auch für hoper!!
PS:

Datum: 05.04.2008
Autor: Search and Destroy
Eintrag: 267

Also, Punk ist in erster Linie keinesfalls ein festgefahrener Begriff. Die Palette an unterschiedlichen Auffassungen, Interpretationen und Lebensweisen varriert stark. Für manche ist Punk-Sein einfach nur Saufen und Konzerte besuchen, für andere wieder ein Platz um der Kreativität freien lauf zu lassen und um sich losgelöst von der konservativen Welt zu bewegen. Punk bedeutet auch heutzutage noch ein Stück Freiheit..............weiteres folgt bald eventuell

Datum: 24.03.2008
Autor: Fussel
Eintrag: 266

Punk ist für mich Ausdruck einer perspektiven losigkeit (schlagwort NO FUTURE) aber auch selbstverwirklichung, Ablehnung gegenüber der Gesellschaft und des Kommerzes. Es heißt für mich auch sich keine Illusionen zumachen und die Welt so zu sehen wie sie wirklich ist und sich keine Grenzen zeigen zulassen. Für mich heißt Punk aber auch hemmungslose,wilde Partys zu feiern. Jeder muss Punk aber für sich selbst definieren weil jeder anders ist (schlagwort selbstverwirklichung). Ich lehne aber auch Bands wie Ärtze,Greenday,Nirvana, ...... ab weil sie für mich nichts mehr mit Punk zutun hat sondern einfach nur angepasst und kommerziel sind. Für mich sind Bands die vor 2000-10.000 Leuten spielen (oder noch mehr )dabei jeden bsw. 35 Euro abknöpfen und sich dabei als Rebellen bezeichen nicht authentisch. Firmen wie Impact,Nix Gut,.... sind ihm prinzip auch nur wie jeder x-beliebige Konzern und damit genauso Kapitalistisch aufgebaut wie der Rest. Schöne Grüße aus Fritzlar .

Datum: 10.02.2008
Autor: ingwer von ingwoher
Eintrag: 265

hey leutzen.........
also an´ich eben` : das denk ich auch......nur halt eben is style schon wichtig find ich weil punk ja so erstmal ziemlich fiel auch doch damit zutun hat so halt "gegen die gesellschaft" und so....das heißt halt auch gegen die spießer und es ist halt auch eine form sich öffentlich gegen die `spießer` zu stellen, mit kleidung zum Beispiel!!!
aber man is auch noch lange ken punk wenn man nen iro hat find.......

Datum: 22.01.2008
Autor: Kritiker
Eintrag: 264

Ihr habt doch alle ein Schaden!
Die Möchtegerne sollen erst mal schreiben lernen!
Zum anderen gibt´s nur ein Way of Life und der ist Good Night Left side

Datum: 10.01.2008
Autor: SapZerap
Eintrag: 263

die seite hier ist so schlecht das sie schon wieder gut ist....
was die beschissene wahrheit ist, das ganze war so ne art geschichtsbehandlung einer früheren kultur dies nicht mehr so gibt...

ich sach niemanden mehr was für mich punk is...is scheise vorzubeurteilen und bei vielen hab ich eh schon die hoffnung aufgegeben...

aber lesst mal eine ordentliche rezesion über das ganze hier auf:

http://www.heypunk.de/heypunk/Artikel/punk.htm

Datum: 08.12.2007
Autor: Sk8 Punk
Eintrag: 262

hay Leute nur mal so man kann sich wie ein punk anziehen sollte dann aber auch einer seien aber es gibt hal nu ma auchwelche die leben den punk nur z.b. schaut euch ma den senger von nofx an der zieht sich auch nich an wie einer aber er is es halt und dann noch was die music hat damit er weniger zu tun ich z.b. höre punk aber auch viel metal und rock!!! Aber ich finde jeder der den Punk is sich spürt sollte ihn auch raus lassen!!!!
Mfg euer Sk8 Punk
Beitrag schreiben / add comment

Einträge: 271 - Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28